Link zur Startseite der Homepage.

Neuen Eintrag veröffentlichen

Zurück1... 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 ...15Weiter

Kim
Beitrag # 182 vom 17.03.2007 | 13:48

http://www.Seelenscherben.de


Hallo Rolf,

danke für deinen Besuch auf meiner Seite. Waschzwang und Kontrollzwang hatte ich auch damals. Mache dich nicht verrückt und versuche ruhig zu bleiben. Die dinge haben alle eine natürliche Ursache. Das was Du tust ist nur Sinnbild für etwas aus deiner Vergangenheit. Missbrauch und Gewalt in der Kindheit, hat viele Gesichter. Vielleicht bist du auch ein Opfer?

Ich möchte Dir heute ... www.Schotterblume.de ... ans Herz legen.

Belese Dich wenn Du möchtest. Ansonsten, schön cool bleiben. Für alles gibt es wie gesagt einen guten Grund.

Alles Liebe
Kim

PS. Vielleicht gibst Du mir mal deine Emailanschrift?
Kim
Beitrag # 181 vom 14.03.2007 | 12:56

http://www.Seelenscherben.de


Hallo Du,

kam lange nicht dazu, mir Deine tolle Seite mal in Ruhe anzusehen. Zuviel bei mir los gewesen.

Danke für die Verlinkung auf Deiner Seite. Werde Dich diese Woche ebenfalls auf der meinen verlinken, wenn Du möchtest.

Ganz liebe Grüße
Kim
chris
Beitrag # 180 vom 10.03.2007 | 22:24

cfmmeyer@yahoo.de


hallo,

mir geht es so richtig mies, habe seit 3 1/2 j. schwere depressionen, seit einen jahr kann ich nicht mehr arbeiten gehen, also bin ich jetzt in rente. wer hat lust mir zu schreiben?

liebe grüsse
chris
katja
Beitrag # 179 vom 04.02.2007 | 17:40


hallo, ich hoffe es geht euch allen gut!
mir gehts in letzter zeit nicht so gut und zwar habe ich drogen genommen und seitdem geht es mir richtig scheiße. ich weiß nicht mehr was ich machen soll. kann gar nicht mehr alleine sein. alles ist so anders. kann mir noch geholfen werden? ich bitte um antwort.

GmbH-Mail-Adresse wurde entfernt
Ray
Beitrag # 178 vom 23.01.2007 | 22:32


Hallo,

ein guter Freund von mir hat vor einiger Zeit extrem viel gekifft. Jetzt ist er kaum noch ansprechbar und erzählt viel von Außerirdischen, die ihm Befehle erteilen, usw. Kann durch Cannabis-Konsum eine psychotische Erkrankung hervorgerufen werden? Mit meinem Freund kann ich neuerdings nicht mehr reden. Er lässt keinen an sich heran, nicht einmal seine Mutter kann ihn dazu bewegen, zum Arzt zu gehen. "Ich bin völlig in Ordnung..." ist seine Aussage. Das kann man angesichts stundenlanger Meditation und verschiedenen Berichten über Stimmen, die das Fasten befehlen usw. nicht glauben. Ich habe die Befürchtung, dass sich mein Freund vielleicht etwas antut... Hat jemand einen Rat, wie wir ihn zum Arzt bringen können? Vielen Dank!

Eintrag wurde bearbeitet
Mail-Adresse entfernt
Menisa
Beitrag # 177 vom 07.01.2007 | 16:58

Menisa19@yahoo.de


Hallo,

wie geht es euch? Mir geht es wieder einigermaßen gut. Ich hatte im Juni 2006 eine schizophrene Psychose und es war furchtbar. Ich habe eine Stimme gehört die meinen Namen rief. Außerdem hat sich diese Stimme später bei mir bedankt, dass war schon sehr komisch. Ich hatte einen ausgeprägten religiösen Wahn (sah Engel) und sehr starke Stimmungsschwankungen und Schlaflosigkeit. Jetzt muss ich Seroquel nehmen, und zwar 300 mg morgens und 300 mg abends. Vielen Dank für diese Seite. Würde mich freuen wenn sich ein Psychose-Erfahrener/e melden würde.

Alles Gute eure Menisa

Der Eintrag wurde bearbeitet, um Missverständnisse zu vermeiden
Michael Drzesga
Beitrag # 176 vom 04.01.2007 | 12:16

michaeldrzesga@arcor.dehttp://michaeldrzesga.de


Vielen Dank für den berührenden Erlebnisbericht der mir die Entwicklung einer Psychoseerkrankung transparenter macht.

Ich habe in meinem großen Freundeskreis einige junge Menschen die bereits "psychotische Episoden" durchlitten und bei denen mir mehrfach aufgefallen ist, wie sie sich gegenseitig "entzünden" können: wenn einer akut psychotisch wurde wirkte das - in unserem dichten sozialen Umfeld - auch unmittelbar auf die Befindlichkeit der anderen, d.h. ich habe erlebt daß Freunde kurz nacheinander "in Psychose gingen" und in der geschlossenen Psychiatrie landeten: So saß ich mit beiden zusammen, der eine bereits seit mehreren Tagen wieder "drauf", manisch, schnell sprechend und mit jeder Menge wirrer Ideen im Kopf. Da seine Vorerkrankung bekannt war und wir ihn so schon in früheren Phasen erlebt hatten sahen der andere Freund und ich uns über den Tisch hinweg wissend an - uns war beiden klar was wir grad beim anderen erlebten.

Unsere Versuche ihn auf sein verändertes Verhalten/Empfinden hinzuweisen und vielleicht eine Krankheitseinsicht zu erreichen blieben jedoch erfolglos, er wehrte dies als anmaßende Einmischung von außen ab.
Wenige Tage später verschwand er mit einem großen Rucksack in Richtung Bahnhof und wir erfuhren von seiner Zwangseinweisung in einer anderen Stadt nachdem er öffentlich auffällig wurde.

Der zweite Freund der meine Wahrnehmung der ausbrechenden/akuten Psychose des ersten teilte, hatte ebenfalls eine psychotische Vorgeschichte und wurde - meiner Meinung nach - durch den Vorfall so "getriggert" daß er sich zurückzog und in den Tagen nach unserem Zusammentreffen total abtauchte um wenig später von mir - wieder "völlig irr"- angetroffen zu werden und ebenfalls nach einigen Wochen so auffällig zu sein daß eine Einweisung durch richterlichen Beschluss erfolgte.

Ich bemerke sowohl an Deinem Erlebnisbericht, als auch aus dem mir geschilderten Erleben meiner Freunde, daß in allen Fällen der psychotische Schub durch eine Phase der Schlaflosigkeit eingeleitet wurde.
Meine Freunde sind Anfang, bzw. Mitte Zwanzig, nicht krankheitseinsichtig, sehr begabt - jedoch ohne schulischen/beruflichen Abschluss und ohne Perspektive auf eine "ihrem intellektuellen Vermögen entsprechende" Berufstätigkeit.

Beide flüchten in der Psychose gern in Größenphantasien und sind dort "einzigartig" und von enormer Wichtigkeit für die Welt - jedoch von dieser verkannt oder verfolgt.

Ich war bei dem Abgleiten der beiden in ihre Psychosen sehr zerrissen: habe ich als Freund das Recht gegen ihren ausdrücklichen Willen auf eine stationäre Zwangsbehandlung hinzuwirken - oder haben sie nicht vielmehr ein Recht darauf "so verrückt zu sein wie sie eben wollen" um so ihre ungeliebte soziale/berufliche Perspektive nicht bewusst erleben zu müssen?
Bodo
Beitrag # 175 vom 26.12.2006 | 12:08

http://www.psychose.de.vu


Hallo Rolf,

Du warst also der Schlawiner mit den Wikipedia-Einträgen! Jetzt habe ich den Traffic-Salat und muss Megabytes hinzukaufen ...

Aber trotzdem vielen Dank - das war schon eine gute Idee, ich hätte gar nicht gewusst, wie man das mit Wikipedia macht.

Dir wünsche ich auch schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Bodo
Rolf
Beitrag # 174 vom 23.12.2006 | 21:03


Hallo,

ich wünsche euch allen ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2007. Viel Glück und Gesundheit für eure weitere Zukunft. Außerdem möchte ich mich für die netten bzw. interessanten Gästebucheinträge im Jahr 2006 bedanken.

Viele Grüße
Rolf wink
Suchender
Beitrag # 173 vom 13.12.2006 | 02:27


Hi,
in meinen Augen eine wirklich informative Seite, habe sie sofort zu meinen Favoriten geaddet. smile Ich habe mit meinen 21 Jahren auch schon sehr viele psychotische Erfahrungen gemacht. Meine Mutter wurde von meinem Vater ermordet als ich 8 Jahre alt war, seit dem lebe ich in Deutschland. Vor 2 Jahren hat mich meine Pflegefamilie "rausgeschmissen", in dieser Zeit habe ich sehr viele Drogen konsumiert was nicht zur Besserung meines geistigen Zustandes geführt hat. Durch eine Bekannte habe ich, vor nicht allzu langer Zeit, was von dem Begriff Psychose gehört, seitdem bin ich auf der Suche nach Antworten.
Ich persönlich für mich, halte nichts von einer Selbsthilfegruppe und auch nichts von einem Besuch beim Psychologen, denn man kann sich nur selber verstehen. Ein Mensch mit einer Psychose hat meiner Meinung die nötige Intelligenz dafür, die wenn man das so sagen darf eine Grundvoraussetzung für eine Psychose ist. Ich finde mich durch deine Website in meiner Suche bestätigt und bin dankbar das es heutzutage solche Möglichkeiten gibt. In meinen Augen ist eine funktionierende Beziehung mit einem verständnisvollem Partner/in ein guter Weg aus einem psychotischem Zustand. Dies hat auch die Lebensgeschichte von Salvadore Dali gezeigt. Ich möchte nicht altklug klingen smile da ich doch noch ziemlich jung bin, außerdem habe ich nicht die nötige temporäre Distanz zu meiner psychotisch akuten Phase um eine grundlegende Objektivität an den Tag legen zu können. Somit sage ich einfach nur,
Danke
Besucher
Beitrag # 172 vom 09.12.2006 | 16:30


Hallo!
Ich bin selbst eine, wie Sie so schön schreiben, Psychose-Erfahrene, und ich fühle mich auf Ihrer Seite so gut verstanden, wie selten im "normalen" Leben. Glücklicherweise habe ich aber Kontakt zu einem wirklich verstehenden Therapeuten bekommen, der mir unwahrscheinlich gut tut. Im Moment bin ich zwar gesund, doch für mich bedeutet jede Krise auch eine Angst vor Realitätsverlust. Daher finde ich auch die Ratschläge für Psychose-Erfahrene in ihrer HP sehr wichtig, da sie auch meiner Erfahrung nach hilfreich sind. Leider müssen wir Psychose-Erfahrene sehr bescheiden leben in Hinblick auf Verständigung und Verständnis durch unsere Mitmenschen. Dieses bedeutet dann ja auch immer wieder neu die Gefahr, in eine Phantasiewelt der Verständigung einzutreten. Ich ringe immer sehr darum, ein Gegenüber zu finden, das mich versteht. Natürlich ist eine HP auch kein Mensch, aber es steht ja ein Mensch dahinter, und das ist schon tröstlich.
Danke!!!
emo
Beitrag # 171 vom 08.12.2006 | 20:38


Hallo Rolf,

ich finde, dass du auf eine verständliche und zugleich kompetente Art und Weise diese Thematik erklärst. Ich habe durch diese HP viele nützliche Informationen erhalten.
Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft.

Herzliche Grüsse

emo
Heidi
Beitrag # 170 vom 07.12.2006 | 16:03

d-ebert@t-online.de


Hallo Rolf,
ich bin total begeistert von Ihrer Homepage.
Ich habe selbst eine betroffene Tochter, die die letzten 4 Jahre mehrere Aufenthalte in verschiedenen Krankenhäusern hinter sich hat. Jedesmal wird eine andere Diagnose gestellt. Nun ist sie gerade mal wieder seit 8 Wochen im Krankenhaus.
Ihre Seite ist sehr informativ und man bekommt das Gefühl nicht alleine zu sein.
ich wünsche Ihnen alles Gute und werde bestimmt ab und zu vorbei schauen.
Just Neumann
Beitrag # 169 vom 23.11.2006 | 10:18

justneumann@aol.comhttp://www.justneumann.de


Ich möchte mich kurz Vorstellen:
Just Neumann, Romanautor, Lebens - Sinn - Sucher und -Finder und rel. glücklicher Mensch ...
Näheres über mich erfahren Sie unter: www.justneumann.de
Meine Grund- und Lebensfragen versuche ich in meinen Romanen, Gedichten und "Gedankenspielen" darzulegen und dabei auch in Selbsterfahrung zu gehen.
Das menschliche Wesen, Gründe des Scheiterns, Hoffnung und Lebenssinn, sind dabei meine bevorzugten Themen.

Ich würde mich freuen, wenn ich mit Ihnen in Gedankenaustausch treten dürfte.

Mit freundlichen Grüßen
Just Neumann
Tina
Beitrag # 168 vom 22.11.2006 | 16:12


Hallo Rolf,
Deine Website ist so informativ, so persönlich und so gut gestaltet, dass ich einfach das Bedürfnis hatte, dir ganz persönlich Danke zu sagen.
Es sind nicht nur die Informationen. Die Bilder und Texte, das Gesamte ist einfach nur tief berührend.
Hiermit also auch noch einmal in Gästebuch geschehen.
Herzliche Grüße,
Tina
Niklas
Beitrag # 167 vom 21.11.2006 | 22:03

http://www.psychose-und-depression.de


Hallo Rolf,
tolle Seite!! Hoffe unsere wird auch mal so umfangreich.
Grüße
Kerstin
Beitrag # 166 vom 15.11.2006 | 11:30

Sshanga1@aol.com


Hallo, lieber Rolf!
Sooo vielen DANK für diese Seite, bin betroffene Mutter, mein Sohn, 21, hat nun seinen 2. Aufenthalt mit Beschluss in der Psychiatrie. Es wurden nie richtige Diagnosen gestellt. Durch Deinen Erfahrungsbericht kann ich nun meinen Sohn VIEL besser verstehen und ihm somit auch viel besser zur Seite stehen.
Nochmal ALLES LIEBE für Dich
Bianka
Beitrag # 165 vom 13.11.2006 | 22:52


Ich bin durch google auf diese Internetseite gekommen. Ich möchte ein großes Lob aussprechen. Sie ist toll geworden und mit sehr viel liebe zum Detail gestaltet.

Einen lieben Gruss aus Bremen

Bianka
matze35
Beitrag # 164 vom 09.11.2006 | 20:34

m.mittler@gmx.nethttp://blog.matthias-mittler.de


echt super seite. ich war schon mal vorher auf deiner seite, würd mich riesig freuen dich mal im psychose chat zu sehen. viele liebe grüsse aus hannover
matze
Klaus
Beitrag # 163 vom 06.11.2006 | 22:11

k.d.kaeding@freenet.de


Hallo Rolf, Deine Homepage ist einfach toll.
Ich hoffe, Dir geht es soweit gut, was ich jetzt von mir auch sagen kann. Hast Du eigentlich noch Kontakte zu SALO?
Viele Grüsse von Deinem ehemaligen Mitstreiter.
Feeja
Beitrag # 162 vom 03.11.2006 | 00:28

Feeja@t-online.dehttp://people.freenet.de/sternenfeeparadies


Danke für den umfassenden Einblick. Du scheinst mutig zu sein. Denn mutigst wagst du dein Leben. Danke. Feeja
Unendlich
Beitrag # 161 vom 13.10.2006 | 00:39

juenn2003@yahoo.dehttp://juenn.de.tt


Sei Dir jeden Tages bewusst,
denn er ist das Leben,
das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf liegt die ganze Wirklichkeit und Wahrheit des Daseins,
die Wonne des Wachsen,
der Ruhm der Tat,
und die Herrlichkeit der Kraft.

Denn das Gestern ist nur ein Traum
Und das Morgen eine Vision.
Das Heute aber - richtig gelebt -
Macht das Gestern zu einem Traum voller Glück
Und das Morgen zu einer Vision der Hoffnung.

Deshalb sei Dir jeden Tages bewusst!

(Sinnspruch aus dem Sanskrit)
Tim
Beitrag # 160 vom 08.10.2006 | 12:59

Ultracheffe@web.de


Hallo. Bin sehr beeindruckt von der Seite. Ich leide seit ca 8 Jahren an Depression und habe auch den ein oder anderen Klinikaufenthalt und Psychiaterbesuche hinter mir. Allerdings kommt mir nach dem Studium deines Berichts sehr viel bekannt vor. Habe jede Therapie abgebrochen weil ich dachte ich sei damit durch, und jetzt wo es wieder schlimmer wird glaub ich nicht mehr an die Psychotherapie. Allerdings machst du mir Mut nicht aufzugeben, auch wenn es Lange dauert.
Dir wünsche ich weiterhin alles Gute
Tim
Sabine
Beitrag # 159 vom 07.10.2006 | 22:16

YoungVegetable@aol.com


Hallo Rolf, ich möchte mich an dieser Stelle mal melden, weil ich keinen Zugang mehr zu verrueckt.de habe (selbst gelöscht). Ich grüße alle ganz lieb, die mich (YoungVegetable, am Schluss WhiteTiger) ein Stück meines Weges begleitet haben und dazu gehörst auch Du, einer der wenigen, die auch mal fragten, was aus mir geworden ist?! Es geht mir gut und es wäre mein Wunsch, dass es jedem so gehen könnte, einfach gut und Punkt. Meine Gedanken kehren immer wieder mal zurück ... und vergessen werde ich Euch nicht. Alles Liebe wünscht Euch allen - Sabine
Andrea
Beitrag # 158 vom 07.10.2006 | 18:51

andrea130765@aol.com


Lieber Rolf,

Glueckwunsch zu Deiner gelungenen Aktion!
Die Menschen scheinen sehr begeistert von Deiner HP zu sein, ich bins auch!

Mach weiter so und Kopf hoch - bin davon ueberzeugt, das Du wieder eine Vollzeitarbeitsstelle haben wirst!

Die Hilfe, die Du hier fuer so VIELE zur Verfuegung gestellt hast muss doch belohnt werden - oder was denkst Du?

Alles Liebe und Gute sendet Dir
Andrea
aus Tallahassee (Florida)
Zurück1... 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 ...15Weiter

Neuen Eintrag veröffentlichen

myPHP Guestbook